سه‌شنبه


Dieses Gedicht widmete Ahmad Schamlu der iranischen Malerin Iran Dorudi


Schildere sie

Von Ahmad Schamlu

Die Stille des Wassers
Kann Dürre sein und Hungerschreie
Die Stille des Weizens
Kann Hunger sein und das Siegesheulen der Hungersnot
Wie die Stille der Sonne,
Die Finsternis ist
Die Stille des Mannes aber
Ist die Verschollenheit des Gottes und der Welt

Schildere das Heulen
Schildere meine Epoche
In den Biegungen der Peitsche
In den Hieben des Leides
Schildere meinen Nachbar
Fremd von Gott und Hoffnung
Schildere unsere Ehre
Abgewogen mit Münzen und verkauft

Wir besaßen den Wortschatz der ganzen Welt
Konnten aber nichts Wertvolles sagen
Weil uns die Freiheit fehlte
Wir durften darüber nichts schreiben
Dann schildere sie

Übersetzt von Fereshteh Vaziri Nasab





0 Comments:

پست کردن نظر

خواننده‌ی گرامی،
نظر شما پس از بررسی منتشر می شود.
نظرهایی که بدون اسم و ایمیل نویسنده باشند، منتشر نخواهند شد.

Webhosting kostenlos testen!
Webhosting preiswert - inkl. Joomla!